Notizen aus der Weinprovinz.

steht hier seit: 3 Monate.

Weincasting. Die Rückkehr. Sozusagen

Es ist wieder da. Ich schiebe dieses Projekt schon seit Monaten vor mir her. 4 real! So Zeit war habe ich nebenbei daran gebastelt. Und jetzt ist es langsam an der Zeit, das Ding ganz in Ruhe vom Stapel zu lassen. Dieses Blog soll …mehr…

steht hier seit: 1 Jahr.

Help the Aged

Ach, es ist doch schön hier im Elbtal. Ich habe meine Ruhe. Der Captain wirft höchstens mal eine halbvolle Flaschenpost aus dem Zug, wenn er wieder mal zwischen Berlin und Wien unterwegs ist. Den anderen Maaten ist es in die Ostzone sowieso zu weit. …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Messen auf Schloss Proschwitz

Ich habe ein etwas gespaltenes Verhältnis zu Messen. Die Nähe zum Worten Massen ist bestimmt kein Zufall. Massen von mehr oder weniger interessierten Leuten schleppen sich übers Gelände und stehen einem meistens auf den Füßen oder wenigstens davor. Das ist beim Wein leider nicht anders. …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Tim ohne Struppi

Es ist nicht immer einfach mit Sachsen, es ist nicht immer einfach mit dem sächsischen Wein. Aber, ich gebe es zu, ich mag ihn trotzdem. Meistens, jedenfalls. Zwanzig Jahre nach der Wende scheinen die Felle beim Wein verteilt, man optimiert. Intensiv erweiterte Landwirtschaft nannte …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Am Anfang war das Rotkäppchen (Jungweinprobe 2012)

Es gab da mal einen Spruch der sich auch hier anpassen lässt: Freyburg ist halb so groß wie der größte Friedhof von Chicago, aber doppelt so tot. Freyburg ein kleiner Ort an der Unstrut, der praktisch von zwei Dingen lebt. Wein und Sekt. Neben …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Karpatská Perla: Exote Ugly?

Die ProWein 2012 in Düsseldorf ist Geschichte. Inzwischen ist selbst der letzte Besucher wieder unter seinen Stein zurückgekrabbelt. So wie meine Wenigkeit. Ich liege hier im sonnigen Elbetal und kämpfe gegen ein aufkommendes Fernweh. Raus aus dem Tal der Ahnungslosen, rein in die Welt. …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Der Weinprinz. (Nicht von Karl May)

Vorurteile? Natürlich habe ich Vorurteile. Eine Menge sogar, auch beim Wein. Allerdings versuche ich sie wenigstens auf diesem Gebiet im Zaum zu halten. Dafür gibt es immer wieder positive Überraschungen. Bespiele gefällig? Kein Problem. Dornfelder taugt nur als Omawein. Er stellt keine großen Ansprüche …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Es ist nicht Goldriesling, was glänzt…

Ich habe keine Ahnung warum es Beck’s Gold gibt. Gut, ich kann es mir denken. In Werbesprech ausgedrückt soll es „frisch, pur, echt, mild“ schmecken. Mit anderen Worten, wem das normale Beck’s zu normal und zu herb ist, der nehme bitte Gold. Ähnlich verhält …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Der Bussard. Schampus des Ostens?

Wenn ich an Sekt und DDR denke, dann fällt mir komischerweise immer der eher unbekannte „Aramis“ von damals ein. Unter heutigen Maßstäben würde man den Musketier in Flaschenform wohl allerhöchstens als Schaumweingetränk bezeichnen. Denn das Zeug schmeckte nach Aprikosen. Natürlich erzeugt durch künstliche Aromen. …mehr…

steht hier seit: 2 Jahre.

Weingut Schloss Wackerbarth. Weinbau Ost

Die Gegend um Dresden hieß früher mal Tal der Ahnungslosen oder ARD (Außer Raum Dresden). Das hatte aber nichts mit Wein, sondern mit dem Westfernsehen zu tun. Das war nämlich zu DDR-Zeiten selbst mit Beziehungen und robustester, russischer Nachrichtentechnik nicht auf den einheimischen Buntfernseher …mehr…