Notizen aus der Weinprovinz.

steht hier seit: 3 Wochen.

Portwein, Darling! Ein Plädoyer für etwas, was nicht immer so heißen darf …

Im Winter werden nicht nur die Überschriften etwas länger. Man trinkt gern auch etwas anderen Wein. Das ist ganz normal. Man pflegt in der kalten Jahreszeit ja auch etwas anders zu essen. Niemand käme beispielsweise auf die Idee, bei minus 10 Grad Melonen oder …mehr…

steht hier seit: 2 Monaten.

Esst mehr Schnitte! Zum Wein

Früher, als die Welt noch in Ordnung gewesen sein soll(te), gab es so ein Klischee. Ein Junge in Lederhosen kam traurig nach Hause und Mutter hat ihn, zur Herstellung des allgemeinen Wohlbefindens … keine geschmiert. Das gehörte damals noch zum Standard. Sie schmierte ihm …mehr…

steht hier seit: 3 Monaten.

Perlgut. Gut ist nicht gut genug

Es gibt einen neuen Silberstreif am Horizont des sächsischen Weinbaus. Oder, ich sollte vielleicht besser sagen, eine Perlenkette. Zunächst aber, es ist schon etwas vermurkst in Sachsen. Über 95 Prozent der Rebflächen werden im Elbtal von Klein- und Nebenerwerbswinzern bewirtschaftet. Man darf also durchaus …mehr…

steht hier seit: 3 Monaten.

Der sächsische Weinskandal. Eine Abrechnung

Diese Headline ist natürlich maßlos übertrieben. Denn bei einer Abrechnung ist der Sachverhalt, der abzurechnen ist, für alle Beteiligten in vollem Umfang erledigt. Sagt jedenfalls Wikipedia. Das Thema feierte unlängst sein einjähriges(!) Bestehen und ruft bei vielen Winzern und Weinbauern im Elbtal nur noch …mehr…

steht hier seit: 6 Monaten.

Manincor. Heißer Shice. Galore

Ich sitze gerade über einer Flasche Réserve della Contessa und betrinke mich damit stilvoll. Bevor ich in einen neuen Bewustseinsstand hinübergleite, wird mir wieder einmal klar, dass ich von Manincor noch nie einen beschissenen Wein getrunken habe. Nie. Und, dass ich an anderer Stelle …mehr…

steht hier seit: 7 Monaten.

Mut zur Lücke. Weinhaus Schuh im neuen Design

Wenn man als Weintrinker ehrlich ist, schaut man beim Weinkauf zuerst auf das Etikett. Damit läuft man zwar Gefahr von manchen Weinnerds als so genannter Etikettentrinker ausgelacht zu werden, aber selbigen kann man es sowieso selten Recht machen. Dabei sagt ein Etikett eine Menge …mehr…

steht hier seit: 8 Monaten.

Ein Burger in Berlin. Mit Wein

Wenn man mich fragen würde, wo ich meinen besten Burger gegessen habe, müsste ich kurz überlegen. Ich esse die Dinger zwar nicht ständig, aber doch ganz gern. Ab und zu. Ich glaube, es war in Ottawa und das Ding hieß damals Bronto Burger. Der …mehr…

steht hier seit: 10 Monaten.

Jungweinprobe 2016: Allerhand Wein

Wie meist jedes Jahr im April treffen sich alle mehr oder weniger relevanten Weingüter (außer Klaus Zimmerling) der Weinanbaugebiete von Saale, Unstrut und Elbe zu ihrer Großen Gemeinsamen Jungweinprobe. Diesmal fand der Spaß wieder drüben im Westen, bei den Winzerkollegen in der Rotkäppchen Sektkellerei …mehr…

steht hier seit: 10 Monaten.

Was man weiß auf schwarz besitzt, kann man getrost nach Hause tragen

Manchmal bohre ich mir in der Nase (selbstverständlich nur virtuell) und überlege welche Weine ich denn so mag. Welche Weine mir in der letzten Zeit gefallen haben. Die Antworten sollte ich parat haben, es kommt immer mal jemand an und fragt danach. So als …mehr…

steht hier seit: 11 Monaten.

Goldriesling, Gift und Galle

Vor wenigen Wochen blätterte ich mich mühsam durch diverse lokale Onlinezeitungen. Vorbei an Werbung und für mich persönlich irrelevante Themen. Doch plötzlich: Wein! Nicht das Übliche – ‚Sächsische Winzer erwarten Jahrtausendernte’, ‚Bronzene Ehrennadel für einen Meißner Wein auf einer Tierschau in Havlíčkův Brod’. Nein, …mehr…